Skip to main content

Suche

Sozialtage 2017

Sozialtage 2017: Helfen und Lernen

Im Rahmen der Sozialtage unterstützen Janssen-Mitarbeiter jedes Jahr gemeinnützige Projekte. Dieses Jahr wurden die im vergangenen Jahr begonnenen Arbeiten weitgehend finalisiert. Darüber hinaus gab es ein Wiedersehen mit den Kindern im SOS-Kinderdorf. 

Alljährlich arbeiten Janssen-Mitarbeiter an zwei Tagen an diversen Sozialprojekten mit und können auf diese Weise ihr gemeinnütziges Engagement fördern. Diese Projekte werden von einem Mitarbeiterteam ausgewählt und organisiert. Sie reichen von der Gartengestaltung in einem Kinderdorf bis zu Malerarbeiten im Frauenhaus und werden in der Arbeitszeit ausgeführt. „Unsere Mitarbeiter freuen sich über die Möglichkeit zu helfen. Wir profitieren aus der Erfahrung, in andere Lebenswelten einzutauchen und zu lernen“, erklärt Dr. Wolfgang Tüchler, Director External Affairs und Market Access. 
 
Dieses Jahr standen drei Projekte zur Auswahl. Zahlreiche Janssen-Mitarbeiter engagierten sich am 30. und 31. August ehrenamtlich bei SOS-Kinderdorf, einem Frauenhaus und am Mathiashof im Elmautal (Fuschl, Salzburg). 
 
Das SOS Kinderdorf hat 2015 in Ebreichsdorf ein Zuhause für 13 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge geschaffen. Janssen hat den nachhaltigen Unterhalt dieser Wohngemeinschaft bereits vor zwei Jahren mit einer Spende sichergestellt und im vergangenen Jahr ein „gelebten Tag“ mit den Kindern verbracht. Auch heuer bekamen Mitarbeiter die Möglichkeit, den Tag mit den Kindern und Jugendlichen im  Alter von sieben bis 17 Jahren und ihren Betreuern zu verbringen. Auf dem Plan standen gemeinsames Einkaufen, Essen, Aufräumen, Gartenarbeit und Spielen. Andere Mitarbeiter finalisierten die letztes Jahr begonnene Neugestaltung des Gartens eines niederösterreichischen Frauenhauses und in Salzburg stellten einige Mitarbeiter am Mathiashof im Elmautal die Remise, die sie 2015 begonnen haben, fertig.