Skip to main content

Suche

Erster Janssen Inflammation Summit in Berlin

Interdisziplinäre Weiterbildung und kollegialer Austausch:
Erster Janssen Inflammation Summit in Berlin
28. April 2017

Rund 250 Ärzte verschiedener Fachrichtungen haben sich auf dem ersten Janssen Inflammation Summit zu inflammatorischen (entzündlichen) Erkrankungen ausgetauscht und in zahlreichen Vorträgen weitergebildet. Unter der Federführung eines wissenschaftlichen Beirates kamen zu der Fortbildungsveranstaltung über 250 Dermatologen, Gastroenterologen und Rheumatologen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. Das forschende Pharmaunternehmen Janssen hatte Anfang April nach Berlin geladen, um eine ganzheitliche Betrachtung entzündlicher Erkrankungen zu ermöglichen, mit dem Ziel, Therapien für Patienten zu verbessern.

Beim zweitägigen wissenschaftlichen Austausch standen interdisziplinäre Fortbildung und die Vernetzung der einzelnen Facharztgruppen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer diskutierten unter anderem Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschiedener inflammatorischer Erkrankungen und deren therapeutische Konsequenz sowie die Therapie mit Biologika - biotechnologisch hergestellten Medikamenten. Dabei konnten Ärzte, die mit bestimmten Präparaten noch nicht viel Erfahrung hatten, aus der Erfahrung der Kollegen lernen. Auch bei Themen wie „Schwangerschaft und Stillzeit“ oder „Perioperatives Vorgehen“ wurden anhand konkreter Patientenfälle zahlreiche neue Erkenntnisse erlangt.

Da die Veranstaltung auf viel positive Resonanz stieß, wird Janssen den Inflammation Summit zukünftig einmal im Jahr veranstalten und außerdem in 19 weiteren regionalen Veranstaltungen in ganz Deutschland vertiefen.