Skip to main content

Suche

Psoriasis

Psoriasis (Schuppenflechte)

Was ist Psoriasis?

Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die durch eine Störung des Immunsystems hervorgerufen wird. Allgemein wird sie auch Schuppenflechte genannt. In Deutschland sind rund 1,6 Millionen Menschen von ihr betroffen. Die häufigste Form der Schuppenflechte ist die Plaque-Psoriasis – an ihr leiden 80 Prozent der Erkrankten. Eine Veranlagung zur Psoriasis ist erblich, aber auch Einflüsse wie Stress oder hormonelle Veränderungen können sie auslösen oder verschlimmern.

So äußert sich Psoriasis: Symptome

Psoriasis kann sich unter anderem durch folgende Symptome äußern:

  • Schuppige, gerötete Hautstellen an Knien, Ellbogen, am unteren Rücken, an der behaarten Kopfhaut
  • Juckreiz

Diese Symptome können jedoch auch auf eine andere Erkrankung hindeuten. Zur Klärung sollte immer ein Arzt zu Rate gezogen werden, der durch unterschiedliche Diagnoseverfahren die vorliegende Erkrankung feststellen und die richtige Therapie einleiten kann.

Psoriasis erkennen: Diagnose

Die Schuppenflechte zu erkennen ist manchmal schwer. Es gibt sie in verschieden Ausprägungen und ihr Verlauf ist nicht immer gleich. Die Krankheit tritt in der Regel chronisch auf und verläuft häufig in Schüben. Die Psoriasis kann das erste Mal theoretisch in jeder Lebensphase ausbrechen, zeigt sich aber besonders häufig in der Pubertät oder zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Säuglinge sind dagegen äußerst selten betroffen.

Mit Psoriasis leben: Behandlung und Verlauf

Auch wenn Schuppenflechte aktuell als nicht heilbar gilt, hat die Medizin in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte erzielt – nicht nur in der Therapie, sondern auch bei der Frage, wie die Krankheit entsteht. Symptome der Psoriasis lassen sich daher heute mithilfe verschiedener Therapien langanhaltend und deutlich mindern. Leichte Formen der Schuppenflechte lassen sich zunächst rein äußerlich behandeln, beispielsweise durch Salben, oder Lotionen.

Ist das Krankheitsbild bereits stärker ausgeprägt, kann der Hautarzt zusätzlich physikalische (z.B. Licht) oder systemische Therapien (Tabletten, Injektionen) verordnen. Um mittelschwere bis schwere Formen der Psoriasis zu behandeln, greifen Mediziner heute auch auf so genannte Biologika zurück: Diese Medikamente werden biotechnologisch hergestellt. Sie wirken sehr gezielt und ermöglichen es den Patienten oftmals, ein nahezu beschwerdefreies Leben zu führen. Biologika lassen sich sowohl spritzen als auch per Infusion verabreichen.

Häufige Fragen

  1. Ist Psoriasis heilbar?
    Nein, die Schuppenflechte ist nicht heilbar, jedoch mithilfe innerer und äußerer Therapien gut behandelbar.
  2. Ist Psoriasis ansteckend?
    Nein, die Krankheit ist nicht ansteckend. Sie kann durch bestimmte innere oder äußere Einflüsse ausgelöst werden – beispielsweise durch Stress. Eine Veranlagung dazu ist erblich.
  3. Wer bekommt Psoriasis?
    Bei jedem, der die Veranlagung in sich trägt, kann die Krankheit ausbrechen.

 

Unsere Angebote für Patienten

Online-Informationsangebot für Menschen, die mit Psoriasis leben, mit Informationen und Werkzeugen für einen unbeschwerten Alltag
Psoriasis360

Unterstützungsprogramm „BeWegbereiter“ zum Thema Bewegung für Patienten mit Psoriasis und Psoriasis Arthritis
BeWegbereiter

Patienten erzählen von der Diagnose Psoriasis und ihrem Leben mit der Krankheit
Mehr leben im Leben

 

Weitere Informationen

Website des Deutschen Psoriasis Bunds, einer bundesweiten Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Schuppenflechte
Deutscher Psoriasis Bund

Website zur gleichnamigen Ratgeber-Zeitschrift PSOaktuell
Ratgeber-Zeitschrift Psoriasis

Online-Informationsangebot der Universitäts-Hautklinik Hamburg und der Zeitschrift „PSOaktuell – der Ratgeber bei Schuppenflechte“
Ratgeber Schuppenflechte

Website der Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft e.V.
Informationen zu Psoriasis bei Kindern

 

Die Informationen, die wir Patienten zur Verfügung stellen, können einen Arztbesuch nicht ersetzen. Zudem können wir aus gesetzlichen Gründen Patienten und sonstigen Laien im Sinne des Heilmittelwerberechts (§ 10 HWG) keine werblichen Informationen über verschreibungspflichtige Medikamente bereitstellen.