Skip to main content

Suche

Ethische Forschung

Ethische Forschung

Millionen Menschen werden jedes Jahr mit Arzneimitteln von Janssen behandelt. Damit kommt uns eine hohe Verantwortung zu – sowohl, was die Sicherheit unserer Produkte betrifft, als auch in der Forschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe. Wir achten darauf, dass medizinischer Fortschritt mit den Anforderungen einer soliden ethischen Praxis in Einklang steht.

Im Labor

Indem wir modernste wissenschaftliche Methoden anwenden, sind wir in der Lage, neue und verbesserte Arzneimittel zu entwickeln. Zugleich stellen wir sicher, dass unsere Forschung den ethischen und gesellschaftlichen Normen entspricht. Unsere Mitarbeiter halten sich gewissenhaft an Forschungsrichtlinien und internationale Standards zum Tierschutz, zur Stammzellenforschung und zum Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen.

Bevor die Wirksamkeit eines neuen Arzneimittels im Rahmen von klinischen Studien an Menschen getestet wird, durchläuft es verschiedene, gesetzlich vorgeschriebene Entwicklungsstationen. Dabei müssen Unternehmen unter anderem nachweisen, wie sich ein neuer Wirkstoff in einem lebenden Organismus verhält. Diese Tests führen wir wenn möglich an Zellkulturen im Reagenzglas durch. Dank neuer Techniken können wir zudem auch sehr geringe Konzentrationen von Arzneimitteln direkt im menschlichen Körper messen. So versuchen wir, Tierversuche zu ersetzen und ihre Anzahl insgesamt weiter zu reduzieren. Wir sorgen dafür, dass Tierversuche nur durchgeführt werden, wenn sie aus wissenschaftlicher Sicht notwendig sind – dazu muss jeder Versuch von einer Ethik-Kommission, der auch externe Berater angehören, genehmigt werden.

Klinische Studien

Janssen finanziert und unterstützt klinische Studien. Dabei stellen wir sicher, dass sich die Tests zur Wirksamkeit und Sicherheit unserer Arzneimittel auf eine breite Bevölkerungsgruppe beziehen. Wenn wir neue Wirkstoffe testen, nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber den Studienteilnehmern ernst. Dazu halten wir uns streng an die Prinzipien der guten klinischen Praxis (Good Clinical Practice, GCP) – eine international anerkannte Richtlinie, in deren Mittelpunkt der Schutz der freiwilligen Teilnehmer und die Qualität der Studienergebnisse stehen. Unsere Ethik-Richtlinie für Forschung und Entwicklung (Ethical Code for the Conduct of Pharmaceutical Medicine) sieht darüber hinaus vor, dass wir medizinisch relevante Informationen zu unseren Produkten verständlich und korrekt zur Verfügung stellen, um Ärzten und Patienten eine Risiko-Nutzen-Bewertung zu ermöglichen.

Medikamente für Entwicklungsländer

Wir wollen, dass unsere Arzneimittel dorthin gelangen, wo sie am meisten benötigt werden. Dazu entwickeln wir unter anderem neue oder verbesserte Behandlungsmöglichkeiten für Infektionskrankheiten, die vor allem Menschen in den Entwicklungsländern belasten, zum Beispiel Tuberkulose und HIV/Aids. Darüber hinaus engagieren wir uns dafür, dass Betroffene in armen Regionen einen besseren Zugang zu Medikamenten erhalten.

Weitere Informationen

jnj.com/sites/default/files/pdf/cs/2013-JNJ-Citizenship-Sustainability-Report-FINAL061914.pdf
Der Nachhaltigkeitsbericht von Johnson & Johnson mit Informationen zum vielfältigen, internationalen Engagement

jnj.com/sites/default/files/pdf/Janssen-GPH-HIV-MAPP-051214.pdf
Die Broschüre „Janssen Global Public Health: HIV Medicines Access & Partnership Program“ zeigt, wie sich Janssen in Entwicklungsländern für den Zugang zu HIV-Medikamenten engagiert