Skip to main content

Förderpreis

Förderpreis

Für mehr Verständis

Obwohl Wörter wie depressiv oder schizophren zu unserem normalen Sprachgebrauch gehören und auch ADHS zunehmend zum Thema wird, wissen nur die Wenigsten, was sich wirklich hinter der Welt psychischer Erkrankungen verbirgt. Für Betroffene, aber auch für Angehörige und Freunde, wird der Umgang mit der Krankheit durch diese Unkenntnis zusätzlich erschwert. Der Prix Perspectives wurde von Janssen 2006 ins Leben gerufen um Patienten und Angehörige zu unterstützen und um die Aufmerksamkeit für psychische Krankheiten zu erhöhen.

10-jähriges Jubiläum

Dieses Jahr feiert der mit 25’000 CHF dotierte Förderpreis sein 10-jähriges Jubiläum. Ziel des Prix Perspectives ist es, Projekte zu unterstützen, die einen innovativen Ansatz wählen, um Betroffene ins Zentrum zu rücken und ihnen somit neue Perspektiven zu eröffnen.

Flyer Prix Perspectives

In den letzten 10 Jahren wurden bereits 14 Projekte ausgezeichnet und gewürdigt.
Eine Übersicht der Gewinnerprojekte finden Sie hier.

Die Jury

Dr. med. Daniel Bielinski Chefarzt Spital Emmental, Vizepräsident SGPP
Margrit Dubi Vorstand Aktionsbündnis Psychische Gesundheit Schweiz
Lic. Phil. Sibylle Glauser Psychologin, Präsidentin Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie
Prof. Dr. med. Gregor Hasler Chefarzt Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Bern
Harald Müller MSc. OD, Pflegedirektor Sanatorium Kilchberg AG, Vizepräsident SMHC
PD Dr. sc. nat. ETH Rico Nil Präsident Equilibrium
Mag. Eva Holzer, MSc Commercial Head Neuroscience, Janssen-Cilag AG

Ihr Projekt hilft psychisch Erkrankten oder deren Angehörigen?
Oder Sie kennen ein Projekt, das förderwürdig ist?
Wir freuen uns über eine entsprechende Bewerbung.

Die Bewerbungsphase endet am 1. Juni 2017.