Skip to main content

Geschichte von Janssen

Geschichte von Janssen

«Es ist fünf vor zwölf und der Patient wartet» – dieses Motto trieb den belgischen Chemiker und Mediziner Dr. Paul Janssen (1926-2003) zu medizinischer Pionierarbeit an. Das von ihm 1953 gegründete belgische Pharmaunternehmen Janssen steht in dieser Tradition. Janssen gehört seit 1961 zum Gesundheitskonzern Johnson & Johnson und bildet die pharmazeutische Sparte des Konzerns. Janssen ist in der Schweiz in Zug, Schaffhausen und Bern vertreten und für Johnson & Johnson in den Bereichen Forschung und Produktion von grosser Bedeutung. Zu den produzierenden Betrieben zählt die 1936 in Schaffhausen gegründete Cilag AG. Sie stellt pharmazeutische sowie medizinische Produkte und Wirkstoffe her. Die Cilag AG mit ihren rund 1100 Mitarbeitern ist ein bedeutender Markteinführungs- und Produktionsstandort für einige der wichtigsten pharmazeutischen Produkte von Janssen, insbesondere in den Therapiegebieten Immunologie, Onkologie, Neurologie, Infektiologie und Impfstoffe sowie Psychiatrie.

Jahr

Meilenstein

1886

Die Brüder Robert Wood, James Wood und Edward Mead Johnson gründen in New Brunswick, New Jersey, den Mutterkonzern Johnson & Johnson. Ihr Ziel: durch sterile Behandlungsmethoden Leben retten.

1886-1898

Das Unternehmen entwickelt erste Gesundheitsprodukte, darunter Erste-Hilfe-Kästen, Geburtshilfe-Kits und Zahnseide.

1924

Johnson & Johnson eröffnet den ersten Betrieb ausserhalb der Vereinigten Staaten in England.

1936

Der Chemiker Dr. Bernhard Joos gründet in Schaffhausen das Unternehmen Chemisches Industrielles Laboratorium AG, kurz: Cilag Chemie.

1943

General Robert Wood Johnson verfasst das Johnson & Johnson-Credo, das als Leitfaden für die Unternehmensgrundsätze von Janssen dient.

1953

Der belgische Mediziner Dr. Paul Janssen gründet das Pharmaunternehmen Janssen Pharmaceutica N.V., das ab 1957 seinen Sitz im belgischen Beerse hat.

1958

Janssen entdeckt den Wirkstoff Diphenoxylate gegen Durchfallerkrankungen, der später auch bei der Mond-Mission der NASA zum Einsatz kam.

1959

Johnson & Johnson übernimmt die Cilag Chemie

1960

Neue Wege in der Anästhesie: Janssen lanciert Fentanyl®

1961

Johnson & Johnson erwirbt das Unternehmen Janssen.

1969

Janssen-Forscher entdecken den Wirkstoff Loperamid, der bis heute zu den am häufigsten eingesetzten Mitteln bei Durchfall zählt und unter dem Produktenamen Imodium® bekannt ist.

1979

Gründung von Janssen Pharmazeutika AG in der Schweiz.

1984

Janssen synthetisiert Risperidon. Der Arzneistoff gehört zur Gruppe der Neuroleptika und wird vor allem in der Behandlung von Schizophrenie eingesetzt.

1995

Zusammenschluss von Janssen und Cilag zu Janssen-Cilag AG.

2010

Strategische Allianz der Janssen Standorte in Österreich und der Schweiz im Alpine Cluster. Zusammenfassung aller Johnson & Johnson-Pharmaunternehmen weltweit unter dem Namen Janssen.