Skip to main content

HIV/Aids

HIV/Aids

Krankheitsbild

AIDS wird durch das HI-Virus (HIV) ausgelöst. Dieses menschliche Immunschwäche-Virus (Human Immunodeficiency Virus, HIV) beeinträchtigt die körpereigene Abwehrfunktion, wodurch mit der Zeit lebensbedrohliche Krankheiten auftreten. Erst nach Ausbruch der Krankheit spricht man von AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome). AIDS ist also ein erworbenes Abwehrschwäche-Syndrom. 2014 stellten Fachleute in der Schweiz 519 HIV-Neudiagnosen, der Frauenanteil betrug rund ein Viertel. Die Zahlen nahmen damit erneut ab. Rund 20’000 Menschen leben hierzulande mit HIV.1)

Behandlung

Für keine andere Indikation sind in so kurzer Zeit so viele Arzneimittel entwickelt worden wie zur Behandlung von HIV/AIDS. Durch diese Forschungsarbeiten gibt es heute gute medikamentöse Therapiemöglichkeiten, so dass HIV/AIDS inzwischen als chronische Krankheit eingestuft wird. Dennoch: AIDS ist nicht heilbar, doch muss die Infektion bei frühzeitiger Diagnose heute nicht mehr tödlich verlaufen.

Die Krankheit wird mit einer Kombinationstherapie mehrerer Arzneimittel behandelt. Sie soll das Virus in der Vermehrung stoppen und es kann von einer annähernd normalen Lebenserwartung ausgegangen werden. Über die Entwicklung innovativer Arzneimittel hinaus möchte Janssen dazu beitragen, die Lebens- und Versorgungssituation von Betroffenen und ihren Angehörigen zu verbessern.

Deshalb engagieren wir uns mit dem Webportal my-micromacro.net. Interessierte können auf dem Portal ein individuelles Angebot an Informationen – jeweils abgestimmt auf ihre Lebenssituation, ihren Krankheitsverlauf und ihre Therapie erhalten. Darüber hinaus bietet ein Expertenforum die Möglichkeit, persönliche Fragen rund um das Thema HIV zu stellen.

Patientenorganisationen
Positivrat Schweiz, positivrat.ch/cms/
Aids-Hilfe Schweiz, www.aids.ch/de/

 

1) Quelle: Aids-Hilfe Schweiz, http://www.aids.ch/de/fragen/hiv-aids/zahlen.php, (Aufgerufen am 5.9.2016)