Skip to main content

Vom Molekül zum Arzneimittel

Vom Molekül zum Arzneimittel

Krankheiten bringen Schmerzen und Leidensdruck für Patienten sowie Kummer und Sorgen für deren Angehörige und Freunde mit sich.

Seit den frühen 90er Jahren haben Wissenschaftler mehr als 300 neue Behandlungen für über 150 Erkrankungen entdeckt und entwickelt. Dennoch können wir auch heute viele Krankheiten noch nicht heilen.

In der Wissenschaft und der Medizin wurden in den vergangenen Jahrzehnten bahnbrechende Fortschritte gemacht. Die Chancen für neue Entdeckungen sind heute größer denn je. Die Entwicklung lebensrettender Therapien ist allerdings nach wie vor eine unglaublich große Herausforderung. Die Entdeckung, Entwicklung und Erprobung eines neuen Wirkstoffs kann viele Jahre in Anspruch nehmen: im Durchschnitt dauert dieser Prozess 14 Jahre! Auf diesem langen Weg sind Rückschläge und Sackgassen keine Seltenheit. Doch dank der Bemühungen unseres Teams können wir Tag für Tag neue Hoffnung schöpfen, bald eine weitere Krankheit heilen zu können.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des spannenden Prozesses der Arzneimittelentwicklung

In der Medizin sind wir mit einer Vielzahl an Problemen konfrontiert, für die wir bis heute keine Lösung gefunden haben. Und es könnten noch eine Menge anderer Probleme auf uns zukommen. Weltweit werden neue Behandlungen für (chronische) Erkrankungen wie etwa HIV, Krebs und Erkrankungen des zentralen Nervensystems benötigt.

Vom Molekül zum Arzneimittel