Skip to main content

SAKK/Dr. Paul Janssen Fellowship

SAKK/Dr. Paul Janssen Fellowship – Janssen fördert klinische Forschung in der Schweiz

Im Rahmen der Halbjahresversammlung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK) wurde am 29.Juni in Zürich der mit 30'000 Franken dotierte SAKK/Dr. Paul Janssen Fellowship verliehen.

Dieses Ausbildungsstipendium, welches Janssen schon seit mehreren Jahren gemeinsam mit der SAKK vergibt, soll jungen Ärzten die Möglichkeit bieten, bis zu vier Monate an einer renommierten Forschungseinrichtung im Ausland zu verbringen. Dort können sie ihre Kenntnisse über klinische Krebsforschung verbessern und sich die nötigen Werkzeuge aneignen, um erfolgreich Studien durchführen zu können. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch der Wissenstransfer von anerkannten Institutionen im Ausland zurück in die SAKK Projektgruppen.

Der diesjährige Preisträger, Dr. med. Christoph Ackermann vom Kantonsspital St. Gallen, wird seinen Auslandaufenthalt beim Christie Hospital in Manchester/UK verbringen. Das Gastinstitut gehört zurzeit zu den führenden sowie technologisch fortgeschrittensten Onkologie-Zentren ausserhalb Nordamerikas und hat einen der grössten Trial Units in Europa.

Die aktuellen Forschungsschwerpunkte von Dr. med. Ackermann sind Lungenkrebs (thoracic malignancies) und Immuntherapien. Während seines Stipendiums will er das Wissen in diesen Bereichen weiter vertiefen und spezifische Technologien erlernen, um zirkulierende Tumorzellen aus Blutproben akkurater nachzuweisen und zu charakterisieren. Nach seiner Rückkehr ist es das Ziel von Herrn Ackermann in der Projektgruppe Lungenkrebs der SAKK bei laufenden Studien mitzuarbeiten sowie auch eigene Studien zu initiieren und zu leiten.