Skip to main content

Der Ansatz von Janssen zur laufenden medizinischen und wissenschaftlichen Weiterbildung

Der Ansatz von Janssen zur laufenden medizinischen und wissenschaftlichen Weiterbildung

Wir bei Janssen sind der Überzeugung, dass ein entsprechendes Sponsoring und die Unterstützung von Programmen zur laufenden medizinischen und wissenschaftlichen Weiterbildung für Medizinalpersonen Teil unserer Verantwortung für die von uns entwickelten Arzneimittel ist. Durch Erweiterung des Fachwissens über Krankheiten und über die neuesten Behandlungsmethoden, welche sich alle Patienten wünschen, tragen wir dazu bei, die medizinische Praxis sowie die Gesundheit der Patienten zu verbessern, was langfristig einen Zusatznutzen für die Gesellschaft darstellt.

Mit unseren Weiterbildungsprogrammen verfolgen wir das Ziel, in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkreisen zu einer qualitativ hochwertigen, unvoreingenommenen und transparenten Fort- und Weiterbildung beizutragen und so sicherzustellen, dass wichtige neue Fortschritte in unterschiedlichem Umfeld - von internationalen Kongressen bis zu kleineren Fortbildungsveranstaltungen - besprochen und diskutiert werden. Strenge Unternehmensgrundsätze sollen dafür sorgen, dass dies in unvoreingenommener Form erfolgt, und auch eindeutige Verfahrensweisen festlegen, die für unsere Zusammenarbeit mit Ärzten selbst als auch mit medizinischen Gesellschaften und Institutionen gültig sein sollen.

Bei Janssen sind unsere Weiterbildungsaktivitäten streng und genau und transparent geregelt. Für uns gibt es drei Typen von Aktivitäten:

1-Unterstützung für Kongresse und Konferenzen  - Wir bieten finanzielle Unterstützung in der Form von Zuschüssen und Sponsoringbeiträgen für die wichtigsten nationalen und europäischen Kongresse und Konferenzen - angesichts der Rolle, die solche Kongresse bei der weiteren Verbreitung von Informationen zu medizinischen Fortschritten und bei der Verbesserung von Behandlungsergebnisse am Patienten spielen.

Die Weiterbildungsveranstaltungen, die wir unterstützen, müssen den Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Weitergabe der neuesten medizinischen Standards, um so eine sichere und wirksame Behandlung für betroffene Patienten zu ermöglichen. Einige dieser Veranstaltungen sind von Akkreditierungsstellen genehmigt, andere sind es nicht. Bei Janssen gelten für beide Arten solcher Konferenzen und Veranstaltungen die gleichen Qualitätskriterien.

2-Medizinische Fortbildungsprogramme – Wir unterstützen medizinische Fortbildungsveranstaltungen und -programme, die von unabhängigen Fachleuten nach strengen Janssen-Grundsätzen organisiert werden. Die Firmenpolitik von Janssen beruht auf dem „EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations) Kodex zur Bewerbung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und zur Interaktion mit medizinischen Fachkreisen” sowie auf den in den einzelnen Ländern gültigen Verhaltenskodizes und Bestimmungen, je nachdem welche strengere Auflagen verlangen. Hier einige der wichtigsten Punkte:

Konferenzen und Veranstaltungen umfassen keine Produktbewerbung: Die Mehrzahl aller Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen von Janssen sind nicht auf ein einzelnes Arzneimittel fokussiert, sondern vielmehr auf Therapiegebiete. Es werden nur internationale chemische Bezeichnungen (INN) von Arzneimitteln verwendet und alle Diskussionen über spezifische Therapien sind ausgewogen und tatsachengetreu.

Inhalte: Der Inhalt und das Programm von Veranstaltungen werden von externen wissenschaftlichen Fachausschüssen und/oder medizinischen Gesellschaften entwickelt und erarbeitet. Diese wählen die Themen, die sie als wissenschaftlich und fortbildungsmässig relevant erachten, und wählen auch die Vortragenden und Sprecher, die die jeweiligen Sitzungen leiten. Die Vortragenden sind selbst für ihre Präsentationen verantwortlich; Janssen überprüft diese ausschließlich, um sicherzustellen, dass sie aktuelle, faire und ausgewogene Informationen zu unseren Produkten beinhalten.

Interessenskonflikte. Alle Vortragende müssen bekannt geben, von welchen pharmazeutischen Unternehmen sie in welcher Funktion Zahlungen erhalten haben, z.B. als Vortragende, als Mitglieder von beratenden Fachausschüssen, für die Teilnahme an Kongressen, etc.

Format:Die Veranstaltungen sind zu Gänze auf wissenschaftliche Aspekte konzentriert, was auch in der Tagesordnung zum Ausdruck kommen muss, wobei die Wahl des Veranstaltungsortes und die beigestellte Bewirtung von sekundärer Bedeutung sein müssen. Die für das wissenschaftliche Programm aufgebrachte Zeit muss deutlich über der Zeitdauer der Pausenzeiten liegen. Es wird keine Unterhaltung angeboten.

Externe Validierung: Um eine entsprechende Qualität der gebotenen Weiter- und Fortbildung zu gewährleisten, arbeiten wir mit externen Bildungseinrichtungen auf Landes- und europäischer Ebene zusammen. Wir stehen in Zusammenarbeit mit dem Direktor für Erwachsenenbildung am Karolinska-Institut, um so sicherzustellen, dass die von unabhängigen wissenschaftlichen Fachausschüssen entworfenen Programme entsprechende Grundsätze der Erwachsenenbildung beinhalten, um so eine aktive Mitarbeit und Teilnahme der Delegierten zu inspirieren. Alle Veranstaltungen bauen auf von den jeweiligen wissenschaftlichen Fachausschüssen definierten Weiterbildungszielen auf.

3- Individuelle Unterstützung – Wir leisten Unterstützung für einzelne Medizinalpersonen für die Teilnahme an Kongressen, Veranstaltungen und Konferenzen. In vielen Ländern verlangen die zuständigen Behörden von Medizinalpersonen, dass Sie durch entsprechende Fort- und Weiterbildung mit den Fortschritten auf medizinischen Fachgebieten Schritt halten, unterstützen aber eine solche postuniversitäre Weiterbildung in vielen Fällen nicht entsprechend. Gemeinsam mit anderen pharmazeutischen Unternehmen ist Janssen bereit, einen Teil der Verantwortlichkeit in diesem Bereich zu übernehmen. Der Auswahlprozess bei Janssen ist durchgehend transparent und basiert auf den Weiterbildungserfordernissen einer Ärztin / eines Arztes oder auf der aktiven Beteiligung an einem spezifischen Seminar oder einer Veranstaltung.

In einigen Ländern müssen Medizinalpersonen einen Beitrag für ihre Weiterbildung leisten und wir halten uns, soweit zutreffend, an diese lokalen Bestimmungen und Richtlinien.

In anderen Ländern müssen die zuständigen Gesundheitsbehörden entsprechend verständigt werden, um die Teilnahme einzelner Medizinalpersonen an Kongressen zu genehmigen, und wir halten uns auch an diese Richtlinien und Bestimmungen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass der Janssen Way in der Unterstützung von Weiterbildungsprogrammen den Erwartungen der Öffentlichkeit an eine transparente und unvoreingenommene fachliche und berufliche Weiterbildung entspricht und gleichzeitig auch die Grundlage für den wissenschaftlichen Austausch und die Weitergabe von Fachwissen bildet, um so die besten Behandlungsergebnisse für alle Patienten sicherzustellen.