Skip to main content

Suche

„Occursus 2019“ vergeben

Janssen engagiert sich für gute Kommunikation in der Onkologie: „Occursus 2019“ vergeben
Yes

Janssen zeigt einmal mehr sein Engagement „beyond the pill“. Als Sponsor des Occursus, den wir gemeinsam mit der OeGHO zur Förderung von Kommunikation in der Onkologie ins Leben gerufen haben, setzen wir zum vierten Mal in Folge einen wichtigen Schritt zum Wohle der Patienten über die medikamentöse Therapie hinaus.

Am 12. April wurde bei der Frühjahrstagung der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (OeGHO) der „Occursus – Anerkennungs- und Förderpreis“ an die Preisträger übergeben.

Janssen hat insgesamt 14.500 Euro Preisgeld zur Verfügung gestellt.

„Der Occursus ist für Janssen ein wichtiges Instrument, um die Kommunikation in der Onkologie zu verbessern, aber auch, um unsere Kommunikation mit den Stakeholdern zu stärken“

Mag. Alexander Müller-Vonderlind.

Director Market Access & External Affairs der Janssen-Cilag Pharma GmbH

Der diesjährige Förderpreis ging an das Projekt „CAR-T-Cell-Therapie Communication Board“, ein interdisziplinäres Communication Board für Patienten am AKH Wien, das ein gemeinsames Treffen von Entscheidungen mit Patienten und Angehörigen gewährleisten soll. Mit dem Anerkennungspreis wurden die Österreichische Gesellschaft für Gesundheitsmediation und Intensivberatung ausgezeichnet, die mit dem Projekt „Zurück ins Leben“ die Reintegration am Arbeitsplatz erleichtern möchten und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen und ihre Angehörigen in dieser Phase begleitet. Weiters wurde das Projekt „End of Life Board“ der Klinischen Abteilung für Palliativmedizin der Universitätsklinik für Innere Medizin I prämiert, das die Begleitung am Lebensende verbessern und die Angehörigen entlasten soll. Als viertes Projekt wurde „Surviva“, der Brustkrebs Nachsorge Online Kongress der Aina GmbH ausgewählt. Surviva soll Frauen Antworten auf offene Fragen im Zusammenhang mit der Brustkrebs-Nachsorge geben und ihnen helfen, sich wieder in den Alltag zu integrieren. Weitere Infos zu den Projekten finden Sie hier.

Übergabe Occursus – Anerkennungs- und Förderpreis
v.l.n.r. Prim. Univ.-Prof. Dr. Andreas Petzer (Präsident OeGHO), Mag. Alexander Müller-Vonderlind (Director Market Access & External Affairs der Janssen-Cilag Pharma GmbH), Preisträgerin Martina Spalt, BSc (Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien und des AKH Wien), Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Hilbe (Vizepräsident OeGHO)