Skip to main content

Suche

Erik Holl und Dorothee Brakmann in neuen Positionen

Onkologie: Erik Holl und Dr. Dorothee Brakmann in neuen Positionen

30. Juni 2021

Das forschende Pharmaunternehmen Janssen besetzt wichtige Schnittstellen im Bereich Onkologie neu und betraut Erik Holl und Dr. Dorothee Brakmann in diesem Zusammenhang mit neuen Aufgaben. Holl ist bereits seit dem 1. Juni Vice President im globalen Geschäftsbereich Solide Tumore. In seiner neuen Funktion steuert Holl von New Jersey (USA) aus die weltweite Commercial Strategie des Unternehmens im Bereich der zielgerichteten Therapien für Solide Tumore. Holl berichtet an Patrik Ringblom, der die globale Commercial Strategie für die Onkologie verantwortet.

Holls Nachfolgerin als Direktorin des Geschäftsbereiche Onkologie/Hämatologie bei Janssen Deutschland in Neuss ist Dr. Dorothee Brakmann. Ab dem 1. Juli verantwortet die langjährige Leiterin des Bereichs Gesundheitsökonomie, Marktzugang und Erstattung die Marketing- und Sales-Strategie von Janssen Deutschland für den Bereich Onkologie/Hämatologie. Dr. Dorothee Brakmann bleibt in ihrer neuen Funktion Mitglied der Geschäftsleitung und berichtet weiterhin an Andreas Gerber, den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Janssen Deutschland.

Onkologie ist Forschungs- und Therapieschwerpunkt

Die Onkologie ist einer der Forschungs- und Therapieschwerpunkte von Janssen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erforschung von Krebsarten mit einem besonders hohen medizinischen Bedarf. Lungenkrebs etwa ist hierzulande bei Männern die häufigste, bei Frauen die zweithäufigste Krebstodesursache. Hier fokussiert sich Janssen unter anderem auf die Entwicklung zielgerichteter Therapien zur Behandlung von Tumoren, die durch Genmutationen verursacht werden.

„Eine Welt ohne Krebs ist aktuell sicher noch Zukunftsmusik – aber nicht unerreichbar. Wir arbeiten daran, Krebs zu einer chronischen beziehungsweise heilbaren Erkrankung zu machen, um Betroffenen ein längeres Leben mit höherer Lebensqualität zu ermöglichen. Gemeinsam mit meinem Team will ich dazu beitragen, dass jede:r Patient:in die Chance auf die individuell beste Therapie hat – denn jeder Tag zählt!“, so Dr. Dorothee Brakmann.

Und Erik Holl ergänzt: „Krebs kennt keine Ländergrenzen – wir bei Janssen auch nicht. Um transformative Therapien und diagnostische Lösungen schnellstmöglich in die Versorgung und damit zu den Patient:innen zu bekommen, braucht es die enge, grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Und das sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens – von Wissenschaft, Ärzt:innen, den Betroffenen selbst und anderen Stakeholdern.“