Skip to main content

Suche

Janssen hisst Regenbogenflagge zum Pride Month

Janssen hisst Regenbogenflagge zum Pride Month

1. Juni 2021

Pünktlich zum Start des Pride Month hisst Janssen/Johnson & Johnson am Standort Neuss die Regenbogenflaggen. Das Zeichen für gegenseitigen Respekt und die Rechte der LGBTQ+ Community weht seit einigen Jahren immer im Monat Juni vor den Gebäuden des Unternehmens. Das Hissen der Flaggen geht auf Anregung der Mitarbeitenden-Initiative open&out zurück, die sich für eine inklusive Unternehmenskultur einsetzt. Traditionell sind Mitglieder der Geschäftsführung und Mitarbeiter:innen, aus der Initiative open&out, anwesend. So auch in diesem Jahr. Natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

 

open&out für ein respektvolles Arbeitsumfeld

„Ich freue mich, dass das Hissen der Regenbogenflagge bei uns mittlerweile zur Tradition geworden ist und unser klares Bekenntnis zu Diversity und Gleichberechtigung nach außen trägt“, sagt Andreas Gerber, Vorsitzender der Geschäftsführung von Janssen Deutschland. Alexander Moll von open&out ergänzt: „Wir möchten dazu beitragen, allen Mitarbeiter:innen ein respektvolles Arbeitsumfeld zu bieten – egal ob LGBTQ+ oder nicht. Dass wir innerhalb des Unternehmens Johnson & Johnson international vernetzt sind, hilft dabei, Kolleg:innen einen Safe Space zu bieten. Auch in Ländern, in denen sie aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität nicht die gleichen Rechte erfahren.“ Die unternehmensweite Gruppe bietet dafür das ganze Jahr über unter anderem Ally-Trainings an und veranstaltet Podiumsdiskussionen.

 

Pride Month erinnert an LGBTQ+-Rechte

Der Pride Month, der in den Paraden zum Christopher Street Day ausklingt, erinnert an eine gewalttätige Polizei-Razzia in einer New Yorker Schwulenbar vor über 50 Jahren. Die darauf folgenden tagelangen Straßenschlachten gelten als Geburtsstunde der modernen LGBTQ+-Rechtsbewegung. Heute fordern Aktivist:innen weltweit in diesem Zusammenhang nicht nur Respekt für die Belange der LBGTQ+ Community, sondern Achtung für alle Menschen. So bewerten auch Janssen und Johnson & Johnson das Engagement zum Pride Month, das Maria Iossifidou von open&out treffend zusammenfasst: „Die Werte Gleichstellung und Toleranz sind nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Gesellschaft unabdingbar.“