Skip to main content

Suche

Prof. Dr. med. Dan Rujescu

Zurück zur Übersicht der Referenten

Prof. Dr. med. Dan Rujescu

Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Genetische Faktoren und Biomarker psychischer Erkrankungen sind Dan Rujescus Spezialgebiet. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf einem multidimensionalen translationalen Ansatz für neuropsychiatrische Erkrankungen und Verhaltensphänotypen auf genetischer, molekularer, zellulärer, struktureller, funktionaler, kognitiver und Verhaltensebene.

Das Medizinstudium absolvierte er an den Universität Essen. Seine Doktorarbeit schrieb Rujescu über Neuropeptide an der Universität Heidelberg. Die Facharztausbildung absolvierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und habilitierte 2004 über die „Molekulargenetik suizidalen Verhaltens“. An der LMU hatte Dan Rujescu viele Funktionen inne, unter anderem war er Leiter des Alzheimer Gedächtniszentrums. 2012 folgte die Berufung als Professor an die Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Halle.

Dan Rujescu ist unter anderem Mitglied in der World Society of Biological Psychiatry (WFSBP), für die er die Task Force Genetik leitet. Zudem ist er im International College of Neuropsychopharmacology (CINP) Vorsitzender des Ethik-Komitees und Teil des Direktoriums der International Society of Psychiatric Genetics (ISPG).

Zurück zur Übersicht der Referenten