Skip to main content

Suche

Ralf Angermund über KI in der Medizin

KI und personalisierte Therapie: Vortrag von Dr. Ralf Angermund

19. April 2021

Welche Chancen bieten KI-Lösungen insbesondere in Medizin und Forschung – und damit für Patient:innen? Eine gute Gelegenheit, sich zu dieser Frage auszutauschen, gibt es am 21. und 22. April 2021 auf der Bitkom-Digitalkonferenz Big-Data.AI Summit 2021, der europaweit führenden Konferenz zu praktischen Anwendungen von Künstlicher Intelligenz in der Wirtschaft. Janssen Deutschland unterstützt die Veranstaltung als Partner. Auf der Agenda stehen die ethischen und gesellschaftlichen Herausforderungen von KI ebenso wie ganz konkrete Anwendungsfälle, zum Beispiel die KI-basierte Hämatoonkologie-Plattform KAIT. Dr. Ralf Angermund, Medizinischer Direktor Hämatologie und Solide Tumore bei Janssen Deutschland, stellt das Kooperationsprojekt am Donnerstag, den 22. April, gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Neumuth vom Technologiepartner ICCAS der Universität Leipzig vor.

 

KAIT – KI-basierte Entscheidungshilfe bei der Behandlung von Blutkrebs-Patient:innen

Mit KAIT („Knowledge-driven and Artificial Intelligence-based Platform for Therapy Decision Support in Hematology“)" will Janssen die Behandlung von Patient:innen mit Blutkrebs in den kommenden drei Jahren signifikant verbessern. KAIT soll Ärzt:innen in Kliniken und Praxen dabei unterstützen, die im Einzelfall geeignete Therapie für komplexe Blutkrankheiten zu finden, ohne ihnen die Therapieentscheidung abzunehmen. Input erhält die KI unter anderem in Form von klinischen Leitlinien, Publikationen und Studien. Zusätzlich berücksichtigt KAIT die Ergebnisse von mehreren tausend strukturierten klinischen Behandlungsverläufen, um individuelle Behandlungsmodelle für Patient:innen mit Blutkrebs zu finden. 
„KAIT zeigt eindrucksvoll, welches enorme Potenzial KI-basierte Systeme für die zielgerichtete Verbesserung der Versorgung von Patient:innen haben. Das System behält den Überblick über Daten und Zusammenhänge, kann personalisierte Therapien vorschlagen und so die Behandlungschancen bei komplexen Bluterkrankungen maßgeblich verbessern“, sagt Dr. Ralf Angermund.

 

Kooperationsprojekt vernetzt KI-Expertise und klinische Forschungsarbeit

Technologiepartner bei KAIT sind das Innovationszentrum für Computer-assistierte Chirurgie (ICCAS) der Universität Leipzig sowie die Klinik für Hämatologie, Zelltherapie und Hämostaseologie des Universitätsklinikums Leipzig.

Weitere Informationen zu KAIT: https://www.janssen.com/germany/janssen-entwickelt-kooperation-ki-basiertes-tool-fuer-die-haematoonkologie

Sie möchten an der Bitkom-Digitalkonferenz teilnehmen? Hier können Sie sich kostenlos für die englischsprachige Veranstaltung registrieren: https://www.big-data.ai