Skip to main content

Suche

Start-Up Challenge: Janssen sucht innovative Biotech-Startups

Start-Up Challenge: Janssen sucht innovative Biotech-Startups
Bereits zum zweiten Mal unterstützt Janssen, die Pharmasparte von Johnson & Johnson, in diesem Jahr die Deutschen Biotechnologietage und die dort stattfindende Start-Up Challenge. Biotech-Start-ups erhalten dabei die Möglichkeit, ihre Produktideen und Projekte vor wichtigen Investoren und Entscheidungsträgern aus Biotechnologie und Pharmaindustrie zu präsentieren. Die Deutschen Biotechnologietage finden am 18. und 19. April 2018 in Berlin statt.

Im Rahmen der Start-Up Challenge am 18. April wird nach besonders innovativen Biotech-Start-ups gesucht. Noch bis zum 12. März 2018 können sich interessierte Jungunternehmer auf der Website der Deutschen Biotechnologietage dafür bewerben. Teilnehmende Unternehmen sollten nicht älter als zwei Jahre sein und sich im seed-stage befinden. Die ausgewählten Gründer dürfen Ihr Startup dann am 18.April auf Deutschlands größtem Biotech-Gipfel in Berlin einem großen Publikum von Life Science Experten, potentiellen Partnern und Investoren präsentieren. Janssen wird als Teil der Jury mitentscheiden, wer das Zeug zum Gewinner der Start-Up Challenge 2018 hat.

„Wir wollen die Medizin der nächsten 20 bis 30 Jahre grundlegend verändern. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, Start-ups mit frischen Ideen und Innovationsgeist in ihrer individuellen Entwicklung zu fördern. Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr ein Teil der Start-Up Challenge sein zu dürfen“, so Thomas Hegendörfer, Manager New Venture Lead Germany bei Janssen, der die diesjährige Start-Up Challenge moderiert. Im vergangenen Jahr hatten die Start-ups Cardior und Genome Biologics die Start-Up Challenge gewonnen. Sie arbeiten an der Prävention und Behandlung von Herzkrankheiten sowie an der Entwicklung von Medikamenten für seltene Krankheiten mithilfe von Big Data.