Skip to main content

Suche

Welche beruflichen Fortbildungen wir fördern. Und warum wir das tun.

Welche beruflichen Fortbildungen wir fördern.
Und warum wir das tun.

Wir bei Janssen tragen eine große Verantwortung für die von uns entwickelten Arzneimittel. Für uns ist es deshalb selbstverständlich, dass wir berufliche Fortbildungsprogramme für Healthcare Professionals (HCPs) unterstützen. Dadurch können wir das Wissen über Erkrankungen und die jüngsten Therapiestandards erweitern und die ärztliche Berufsausübung ebenso wie die Behandlungsergebnisse der Patienten verbessern.

Mit unseren Fortbildungsprogrammen möchten wir zu erstklassiger, objektiver und transparenter Fortbildung beitragen. Wir möchten sicherstellen, dass wichtige medizinische Fortschritte sowohl auf internationalen Kongressen als auch im Rahmen kleiner Fortbildungsveranstaltungen diskutiert werden. Unsere klaren Unternehmensrichtlinien sorgen für Unvoreingenommenheit und beschreiben, wie Interaktionen mit einzelnen Angehörigen der Fachkreise (HCPs) und medizinischen Fachgesellschaften und Einrichtungen (Healthcare Organisations, HCOs) durchzuführen sind. Bei Fortbildungsveranstaltungen (FBVen) unterscheiden wir drei Kategorien:

1. Kongress-Beihilfen - Wir unterstützen große nationale und europäische Kongresse finanziell, weil sie für den Wissenstransfer zu wichtigen medizinischen Fortschritten sowie für die Verbesserung der Patientenversorgung essenziell sind. Die von uns unterstützten Fortbildungskonferenzen müssen den wissenschaftlichen Austausch pflegen und die jeweils aktuellsten Versorgungsstandards widerspiegeln, um eine sichere und effektive Behandlung der Patienten zu ermöglichen.

2. Medizinische Fortbildungsprogramme – Wir unterstützen Veranstaltungen und Aktivitäten zur medizinischen Fortbildung, die gemeinsam mit unabhängigen Experten gemäß interner Janssen-Standards durchgeführt werden. Diese Standards basieren auf dem Kodex der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) sowie auf dem deutschen FSA-Kodex zur Zusammenarbeit mit Fachkreisen.

So funktioniert ärztliche Fortbildung bei Janssen

Unsere Fortbildungsprogramme schließen keine finanziellen Zuwendungen ein, da wir nur in Einzelfällen für dabei anfallende Reise- und Unterbringungskosten aufkommen. Falls notwendig, bieten wir eine einfache Mahlzeit an, deren Kosten sich innerhalb des von den nationalen Verbänden der Pharmaindustrie festgesetzten Rahmens befinden.

3. Unterstützung für einzelne HCPs – Wir gewähren einzelnen HCPs finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an Kongressen und Tagungen. In vielen Ländern verlangen der Gesetzgeber und die Berufsordnung von HCPs, sich durch ständige Fortbildung über medizinische Fortschritte auf dem Laufenden zu halten. Allerdings erhalten die HCPs keine Unterstützung für diese Fortbildung. Gemeinsam mit anderen pharmazeutischen Unternehmen übernimmt Janssen einen Teil der Verantwortung hierfür. Die Einladung zu Fortbildungsveranstaltungen unterliegt einem objektiven Auswahlprozess, der sich nach der Qualifikation und dem Fortbildungsbedarf der Ärzte bzw. ihrer aktiven Teilnahme an bestimmten Tagungen oder Veranstaltungen richtet.

Wir halten uns dabei zu jeder Zeit an nationale Regulierungen zur Kostenbeteiligung und Informationspflicht des Arztes gegenüber Gesundheitsbehörden.

Informationen zur Zusammenarbeit von Janssen mit Ärzten und medizinischen Organisationen
Factsheet