Skip to main content

Förderpreis

Förderpreis

Für mehr Verständis

Obwohl Wörter wie depressiv oder schizophren zu unserem normalen Sprachgebrauch gehören und auch ADHS zunehmend zum Thema wird, wissen nur die Wenigsten, was sich wirklich hinter der Welt psychischer Erkrankungen verbirgt. Für Betroffene, aber auch für Angehörige und Freunde, wird der Umgang mit der Krankheit durch diese Unkenntnis zusätzlich erschwert. Der Prix Perspectives wurde von Janssen 2006 ins Leben gerufen um Patienten und Angehörige zu unterstützen und um die Aufmerksamkeit für psychische Krankheiten zu erhöhen.

Schon seit über 10 Jahren verleiht die Janssen den mit 25’000 CHF dotierten Förderpreis „Prix Perspectives“. Ziel des Prix Perspectives ist es, Projekte zu unterstützen, die einen innovativen Ansatz wählen, um Betroffene ins Zentrum zu rücken und ihnen somit neue Perspektiven zu eröffnen.

In den letzten Jahren wurden bereits 16 Projekte ausgezeichnet und gewürdigt.
Eine Übersicht der Gewinnerprojekte finden Sie hier.

Die Jury

Prof. Dr. med. Stefan Kaiser
Chefarzt Erwachsenenpsychiatrie, Universitätsklinikum Genf

Margrit Dubi
Vorstand Aktionsbündnis Psychische Gesundheit Schweiz

Lic. Phil. Sibylle Glauser
Psychologin, Präsidentin Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie

Prof. Dr. med. Wolfram Kawohl
Chefarzt und Klinikleiter Psychiatrie und Psychotherapie (KPP) PDAG

Harald Müller MSc. OD
Pflegedirektor Sanatorium Kilchberg AG, Vizepräsident SMHC

Dr. sc. nat. ETH Rico Nil
Präsident Equilibrium

Dr. med. Christian Gruber-Ghielmetti
Medical Head Oncology & CNS, Janssen-Cilag AG

Die Bewerbungsfrist 2019 ist bereits abgelaufen. Die glücklichen Gewinner werden am Freitag, 6. September 2019, am SGPP Jahreskongress in Bern und im Anschluss auf dieser Website vorgestellt.

Sie haben ebenfalls ein Projekt, dass Sie gern für künftige Ausschreibungen einreichen möchten? Kontaktieren Sie uns per E-Mail (die nächste Ausschreibung findet im Frühjahr 2021 statt).