Skip to main content

Suche

Innovationsnetzwerk

Gemeinsam innovativ in Richtung Zukunft
Das globale Innovationsnetzwerk von Janssen und der Johnson & Johnson-Familie setzt auf enge Kollaboration der besten Köpfe

Entscheidend für echte Innovationen sind die Menschen, die diese vorantreiben. Herzblut, Leidenschaft und Ehrgeiz spielen eine wichtige Rolle – sei es bei Janssen direkt, oder bei Partnereinrichtungen oder Start-ups. Daher entwickeln wir Art, Ablauf, Aufbau und Ziele der Zusammenarbeit immer gemeinsam und auf Augenhöhe. Dabei fragen wir uns: Wie können wir bestmöglich kooperieren, damit in Zukunft ein Medikament entsteht, das wirklich einen Unterscheid für die Patient:innen macht?

Kooperationsschmieden: Innovation Centers

In vier Innovation Centers in den USA, Großbritannien und China arbeiten Teams aus Wissenschaftler:innen, Expert:innen aus Forschung & Entwicklung und Produktentwicklung, Investoren sowie Fachleute für Transaktionen, Recht, Finanzen, Geschäftsentwicklung und Kommunikation. Sie identifizieren frühzeitig aussichtsreiche Wirkstoffe und Ideen und schmieden Partnerschaften mit Biotech-Unternehmen, Hochschulen, Investoren und Organisationen. Seit der Gründung der Innovation Center 2013 haben wir so bereits über 580 Kooperationen geschmiedet.

Wir unterstützen junge Ideen auf mehreren Ebenen, um pharmazeutische Innovationen voranzutreiben
 

Starthilfe für Innovationen: JLABS

13 JLABS in den USA, Kanada, Belgien und China bieten vielversprechenden jungen Unternehmern Starthilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Wir stellen den Start-ups aus Pharmazie, Medizintechnik, Consumer und Digital Health zum Beispiel kostenfreie Labore und Büroräume zur Verfügung, oder auch Beratung durch unsere Expert:innen. Rund 360 Unternehmen nutzen derzeit dieses Angebot. Dabei gilt grundsätzlich: „No strings attached“ – die jungen Unternehmen sind zu keiner Zusammenarbeit mit uns verpflichtet.

Brutkasten für Ideen

Im JLABS im belgischen Beerse fördern wir seit 2016 junge europäische Startups aus dem Gesundheitsbereich. Der Forschungsschwerpunkt in Beerse ist das menschliche Mikrobiom - die Bakterien in, auf und um den menschlichen Körper.

AT_CP-211280_Feb2022