Skip to main content

Suche

Geschichte

Geschichte

Medizinische Pionierarbeit seit fast 70 Jahren – die Meilensteine

„Es ist fünf vor zwölf und der Patient wartet“ –  dieses Motto trieb den belgischen Chemiker und Mediziner Dr. Paul Janssen (1926-2003) zu medizinischer Pionierarbeit an. 1953 gründete er in Belgien das Pharmaunternehmen Janssen und arbeitete über fünfzig Jahre lang erfolgreich daran, lebensbedrohlich oder chronisch kranken Menschen Linderung oder Heilung zu verschaffen. Mit der Erfindung von Haloperidol revolutionierte er die Behandlung von Schizophrenie-Erkrankten: Erstmals konnten diese Patienten mit innovativen Medikamenten auch zuhause behandelt werden.

Bis heute führte Janssen mehr als 80 Medikamente weltweit ein. In den letzten fünf Jahren wurden vier neue Medikamente und 42 Indikationserweiterungen von der FDA zugelassen. Global investierte Janssen 2020 9,6 Mrd. USD in Forschung und Entwicklung.1 (Details siehe Janssen Transparency Fast Facts und Report 2020) Aktuell stehen 16 Arzneimittel von Janssen auf der WHO-Liste der unverzichtbaren Arzneimittel.2

Janssen gehört seit 1961 zum Gesundheitskonzern Johnson & Johnson. Janssen Pharmaceutica Österreich wurde 1982 gegründet. Der Standort existiert jedoch bereits seit 1948 unter dem Namen Cilag Österreich – die Unternehmen Janssen und Cilag schlossen sich 1995 zu Janssen-Cilag zusammen. Janssen Austria zählt heute zu den Top 3 am österreichischen Pharmamarkt.* 

Jahr

Meilenstein

1886

Die Brüder Robert Wood, James Wood und Edward Mead Johnson gründen in New Brunswick, New Jersey, den Mutterkonzern Johnson & Johnson. Ihr Ziel: durch sterile Behandlungsmethoden Leben retten.

1888-1898

Das Unternehmen entwickelt erste Gesundheitsprodukte, darunter Erste-Hilfe-Kästen, Geburtshilfe-Kits und Zahnseide.

1924

Johnson & Johnson eröffnet den ersten Betrieb außerhalb der Vereinigten Staaten in England.

1936

Der Chemiker Dr. Bernhard Joos gründet im schweizerischen Schaffhausen das Unternehmen Chemisches Industrielles Laboratorium AG, kurz: Cilag Chemie.

1943

General Robert Wood Johnson verfasst das Johnson & Johnson Credo, das als Leitfaden für die Unternehmensgrundsätze von Janssen dient.

1948

Cilag Österreich wird gegründet.

1953

Der belgische Mediziner Dr. Paul Janssen gründet das Pharmaunternehmen Janssen Pharmaceutica N.V., das ab 1957 seinen Sitz im belgischen Beerse hat.

1958

Janssen entdeckt den Wirkstoff Diphenoxylate gegen Durchfallerkrankungen, der später auch bei Mond-Missionen der NASA zum Einsatz kam.

1960

Mit Fentanyl® eröffnet Janssen neue Möglichkeiten in der Anästhesie.

1961

Johnson & Johnson erwirbt das Unternehmen Janssen.

1969

Janssen-Forscher entdecken den Wirkstoff Loperamid, der bis heute zu den am häufigsten eingesetzten Mitteln bei Durchfall zählt.

1982

Gründung von Janssen Pharmaceutica Österreich.

1984

Janssen synthetisiert Risperidon. Der Arzneistoff gehört zur Gruppe der Neuroleptika und wird vor allem in der Behandlung von Schizophrenie eingesetzt.

1995

Zusammenschluss von Janssen und Cilag zu Janssen-Cilag.

2010

Vereinigung aller Johnson & Johnson Pharmaunternehmen weltweit unter den Namen Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson.

2010

Strategische Allianz der Janssen Standorte in Österreich und der Schweiz im Alpine Cluster.

2020

Der Alpine Cluster wird aufgelöst - Janssen Austria ist explizit auf den österreichischen Markt ausgerichtet.

*IQVIA AT Total Audit MAT April 2021, Ranking nach Distributor

  1. Janssen US Transparency Report 2020 unter https://transparencyreport.janssen.com/_document/the-2020-janssen-us-transparency-report?id=00000178-b8c7-d811-a5fd-bac73ba50000 (zuletzt aufgerufen am 27.5.2021)
  2. WHO Model List of Essential Medicines unter https://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/325771/WHO-MVP-EMP-IAU-2019.06-eng.pdf (zuletzt aufgerufen am 27.5.2021)
AT_CP-202238_Juni 2021