Skip to main content

Suche

Health Outcome Management

Health Outcome Management

Mehr Patientennutzen durch ganzheitliche Versorgungslösungen

Gut wirksame und verträgliche Arzneimittel sind der zentrale Baustein jeder erfolgreichen Therapie. Ihr Nutzen lässt sich durch eine ganzheitliche Versorgung, die den Patienten und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt, nochmals steigern. Damit unsere Medikamente optimal wirken können, arbeiten wir in unseren vier Kernforschungsbereichen an entsprechenden Unterstützungsprogrammen. Diese sollen sicherstellen, dass das beste Therapieergebnis erzielt werden kann. Damit erhöhen wir den gesundheitsbezogenen Nutzen (Outcome) des Patienten.

Der Janssen-Ansatz

Um den Patienten voll im Blick zu behalten, bieten wir neben unseren Medikamenten auch Programme und Services, die ihn während einer Therapie unterstützen. Bei der Entwicklung beziehen wir unsere Patienten ebenso wie Ärzte ein und greifen auch auf unser branchenübergreifendes Netzwerk aus Kooperationspartnern zurück. Wir messen kontinuierlich den Erfolg unserer Angebote und optimieren diese bei Bedarf.

Mehr Informationen zu den digitalen Patienten-Unterstützungsprogrammen erhalten Sie hier. Die Programme kompass und PatientenCoach richten sich speziell an Ärzte und medizinische Fachkräfte:

Kompass:

Zur Langzeitbehandlung von Schizophrenie-Patienten hat Janssen gemeinsam mit Experten das Therapiekonzept kompass entwickelt. Es besteht aus fünf Modulen mit über 30 Arbeitsmaterialien, zum Beispiel Checklisten, Vorbereitungsbögen und Gesprächsunterlagen. Sie sollen helfen, den Patienten im Umgang mit der Krankheit zu unterstützen und Rückfälle zu vermeiden. kompass ergänzt und unterstützt die medikamentöse Therapie und richtet sich an medizinisch-therapeutisches Fachpersonal.

kompass

PatientenCoach:

Ergänzend zum Arztkontakt übernimmt eine onkologische Pflegekraft aus dem Praxisteam bestimmte delegationsfähige Informations- und Betreuungsleistungen. So wird der Patient umfassend betreut und optimal durch seine Therapie begleitet. Zugleich kann der Arzt auf medizinisch-therapeutische Inhalte fokussieren.