Skip to main content

Suche

Onkologie

Unser Fokus

Unser Fokus

Onkologie

Pro Jahr werden in der Schweiz mehr als 40 000 neue Krebsfälle diagnostiziert; es beeinträchtigt das Leben von Millionen von Menschen in Europa und auf der ganzen Welt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Bedeutung der Worte «Sie haben Krebs» zu verändern – indem wir Krebs zu einer behandelbaren oder gar heilbaren Erkrankung machen.1

CP-253122

In der Früherkennung und Behandlung von Krebserkrankungen sind in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt worden. Dennoch ist die Diagnose «Krebs» nach wie vor mit viel Schrecken und Leid verbunden. Aktuell werden in der Schweiz pro Jahr mehr als 40 000 neue Krebsfälle diagnostiziert; fast 17 000 Frauen und Männer sterben jährlich an Krebs.1 Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Bedeutung der Worte «Sie haben Krebs» zu verändern – indem wir Krebs zu einer behandelbaren, oder gar heilbaren Erkrankung machen.

Darum forschen wir seit über 30 Jahren in der Onkologie und verpflichten uns auch weiterhin für ein langfristiges Engagement. Wir bündeln unsere Energie dabei auf diejenigen Krebsarten, in welchen wir umfangreiche Erfahrung und Expertise haben. Denn hier können wir dank unseren neuartigen und innovativen Therapien am meisten bewirken – und so das Leben der Patientinnen und Patienten schon heute massgeblich verbessern, sowie einer Heilung Schritt für Schritt näherkommen.

Janssen in der Onkologie

Durch unseren klaren Fokus und das langfristige Engagement haben wir uns zu einer Vorreiterin bei der Behandlung von Blutkrebs und gewissen soliden Tumoren entwickelt. In den letzten sieben Jahren haben wir in der Schweiz vier neue Krebstherapien auf den Markt gebracht. Weitere stehen kurz vor der Zulassung. Bis auf eine Therapie waren alle «first-in-class», also die allerersten Kandidaten in völlig neuen Wirkstoffgruppen.

Wir sind überzeugt, dass es neben neuen und zielgerichteten Therapien noch weitere Werkzeuge braucht, um dem Krebs seinen Schrecken zu nehmen. Dazu gehört es, hoch individualisiert vorzugehen und für jede Patientin und jeden Patienten die für sie/ihn passende Therapieoption zum jeweils richtigen Zeitpunkt zu identifizieren, den gesamten Patientenweg von der Vorbeugung, über die Diagnose und Behandlung bis zur Rehabilitation zu betrachten sowie das «Übel» an der Wurzel zu packen. Letzteres, den Krebs festzustellen und zu stoppen, noch bevor er sich im Körper festsetzt, ist das grösste Ziel, dem wir uns in der Onkologie verschrieben haben.

Wir wollen den Krebs feststellen und stoppen. Darum forschen wir intensiv an neuartigen diagnostischen Methoden, die es erlauben, zielgerichtete Therapien frühzeitig und noch effizienter einzusetzen – und den Krebs zu behandeln, bevor er Schaden anrichtet.

The Power of Purpose – warum wir tun, was wir tun

Eine tiefe Verantwortung gegenüber den Betroffenen mit Krebs ist unser Antrieb. Wir sind bestrebt, ihre Bedürfnisse systematisch in alles, was wir tun, einzubinden. Wir arbeiten daran, Krebserkrankungen durch Prävention, Behandlung und Heilung vollständig zu eliminieren und den Betroffenen so mehr Zeit und Lebensqualität zu schenken. Eine Krebsdiagnose soll nicht länger ein Todesurteil darstellen, sondern einen Kampf, der zu gewinnen ist. So können wir den Betroffenen und ihren Familien ihre Träume, Unabhängigkeit und ihren Lebensmut zurückgeben.

Hämatologische Tumoren (Blutkrebs)

Im Bereich der hämatologischen Tumoren legen wir unseren Fokus auf seltene Erkrankungen und neue Behandlungsansätze.

 

Multiples Myelom

Das Multiple Myelom ist ein unheilbarer Blutkrebs, der aus Plasmazellen im Knochenmark entsteht. Die Erkrankung wird deshalb umgangssprachlich auch als «Knochenmarkkrebs» bezeichnet.

 

Non-Hodgkin-Lymphome

Entarten Lymphozyten, dann spricht man von einem Non-Hodgkin-Lymphom. Lymphozyten sind kleine weisse Blutkörperchen, die für die Immunabwehr eine wichtige Rolle spielen. Da sich Lymphozyten im gesamten lymphatischen Gewebe befindet, können Non-Hodgkin-Lymphome überall im Körper entstehen.

 

CAR-T-Zelltherapie

Die sogenannte Chimeric Antigen Receptor-T-Zelltherapie, kurz «CAR-T-Zelltherapie» ist eine neuartige Behandlungsmöglichkeit, die wir erforschen. CAR-T-Zellen sind ein innovativer Ansatz zur gezielten Vernichtung von Krebszellen, bei dem die Kraft des körpereigenen Immunsystems genutzt wird.

Solide Tumoren

Bei den soliden Tumoren konzentrieren wir uns auf Krebsarten, bei welchen Behandlungsverbesserungen besonders wichtig und dringend sind.

 

Prostatakrebs

Prostatakrebs ist eine bösartige Erkrankung der Prostata (Vorsteherdrüse), die zu den inneren Geschlechtsorganen des Mannes gehört. Prostatakrebs ist die häufigste diagnostizierte Krebserkrankung bei Männern in der Schweiz.1

 

Blasenkrebs

Die Harnblase befindet sich im Unterleib und hat die Funktion, Harn zu speichern und beim Wasserlösen auszuscheiden. Ist sie von einer Krebserkrankung betroffen, spricht man von Blasenkrebs.

 

Lungenkrebs

Als Lungenkrebs (auch Bronchialkarzinom genannt) bezeichnet man eine bösartige Erkrankung der Lunge beziehungsweise der Luftwege. Lungenkrebs ist mit ca. 4500 Fällen pro Jahr die 3. häufigste Krebsart der Schweiz.2

Tumoragnostisch

Tumoragnostische Ansätze beschreiben eine neue Strategie der Präzisionsonkologie. Die Therapie macht sich dabei bestimmte übergeordnete Eigenschaften der Krebszellen zunutze, die es erlauben, den Krebs unabhängig vom Ursprungsorgan und der Krebsart zu erkennen und zu bekämpfen.

Medizinische Fachpersonen finden weitere Informationen auf der Janssen Medical Cloud:
https://janssenmedicalcloud.ch/de-ch/therapeutic-area/oncology

Quellen:
1) https://www.nkrs/de/bevölkerung
2) https://www.krebsliga.ch/ueber-krebs/krebsarten/lungenkrebs-bronchialkar...
3) https://www.jnj.com/innovation/how-johnson-and-johnson-is-working-to-def...
4) https://www.cellsearchruo.com/janssen-diagnostics

CP-236591